Berichte 2018



TeukGong MooSool Seminar Hemer 2018

Am 14.04.2018 nahmen acht Sportler der TGMS Gruppe Diemelstadt Rhoden am TeukGong MooSool Seminar in Hemer teil. Bilder und Bericht auf dem folgenden Link klicken.


Taekwondo Open Sulzemoos 2018 (07. April)

Zum Auftakt in die Wettkampfsaison 2018 reiste die Taekwondo Abteilung Rhoden und zwei Sportler der Budo Abteilung Hessisch Lichtenau in einer Wettkampfgemeinschaft am vergangenen Wochenende (07.04) in das 509 Kilometer entfernte Sulzemoos (Nähe München). Bei einem gut organisierten Turnier, welches von der Taekwondo Abteilung Sulzemoos in freundschaftlicher Atmosphäre nach dem Regelwerk der ITO ausgerichtet wurde, traten 12 Rhodener Sportler an und gingen hier ausschließlich im Technikbereich an den Start. Hierbei überzeugten sie die Kampfrichter mit ihren Darbietungen in den Disziplinen Hyong/Tul (Formen Einzel), Synchronformen (2er Team) und Teamformen (3 bis 5er Team) und konnten 11 mal Gold, 2 mal Silber und 2 mal Bronze für sich verbuchen. Insgesamt kämpften 9 Vereine an diesem Tag in ihren jeweiligen Disziplinen und Klassen um die besten Platzierungen. Die Trainer Francois Dury und Michael Pätsch waren mit den Ergebnissen mehr als zufrieden.

 

Platzierungen in den jeweiligen Klassen in der Übersicht:

 

1. Plätze Formen Einzel:

 

Aurora Hintschich
Pauline Siemon
Laetizia Hintschich
Joella Langenströher
Jörg Salzmann
Carina Becker
Thomas Siemon

 

3. Plätze Formen Einzel:

 

Michael Möllers
Hannah Lina Sinemus

 

1. Plätze Synchronformen:

 

Hannah Lina Sinemus und Aurora Hintschich
Joella Langenströher und Laetizia Hintschich
François Dury und Michael Pätsch
Pauline und Thomas Siemon

 

2. Plätze Synchronformen:

 

Jörg Salzmann und Michael Möllers
Thomas Siemon und Susanne Hintschich

 

1. Platz Teamformen:

 

Susanne Hintschich, Carina Becker, Michael Pätsch und François Dury

 

2. Platz Teamformen:

 

Joella Langenströher, Hannah Lina Sinemus, Laetizia und Aurora Hintschich

 

(Als Betreuer und für die Filme- und Fotos fungierte Jessica Waldeier an diesem Tag.

Hier werden wir ein Album auf Facebook zur Verfügung stellen.)

 

Unser Kinderteam in der üblichen Besetzung mit Joella Langenströher, Hannah Lina Sinemus, Laetizia und Aurora Hintschich belegten mit ihrer Form den zweiten Platz.

Auch die Alt-Trainer Michael Pätsch und Francois Dury :-) starteten mit ihren Trainer-Kolleginnen Carina Becker und Susanne Hintschich bei dieser Meisterschaft und wurden mit dem ersten Platz belohnt.




Ergebnisliste der Challenge Series 2018 (HKBV e.V.)
Auch wenn Eike Wegener und Lukas Giller beim zweiten Wettkampftag verletzungsbedingt nicht Teilnehmen konnten. Reichten die Punkte vom ersten Wettkampftag, um in der Gesamtwertung den zweiten Platz zu belegen! Für Michael Rempel welcher ebenfalls am 2. Wettkampftag nicht teilnehmen konnte, reichte es nicht für eine Platzierung.
LK Newcomer m Herren - 67 Kg
2. Platz: Eike Wegener Kampfsportabteilung Rhoden
LK Newcomer m Herren + 85 Kg
2. Platz: Lukas Giller Kampfsportabteilung  Rhoden

SV Lehrgang mit Marc Meischke

Verteidigen Leicht gemacht war am 24.03.2018 Programmpunkt bei der Kampsportabteilung Rhoden. Marc Meischke Fachtrainer für Gewaltprävention FiWaSS GmbH gab eine Einweisung in die sog. Jedermannrechte und deren Anwendungsmöglichkeiten, Deeskalation und Konfliktbewältigung und natürlich auch ein Praktisches Handlungstraining. Sportler von der Kampfsportabteilung Rhoden und Gäste von der Taekwondo Schule Winterberg trainierten und schulten sich gemeinsam mit Eifer und Begeisterung an diesem Tag. Dieses war schon das dritte Seminar mit Fachtrainer Marc Meischke welcher auch bei Finger & Wacker mit einem Selbstverteidigungskonzept Wing Chun und Escrima anbietet. Einen Folge-Lehrgang werden wir mit auf dem Plan setzen.


Kleines Team der Kickboxsparte Rhoden nahm beim ersten Kampftag der diesjährigen Challenge Series (HKBV e.V.) 2018 in Schwalmstadt teil. Die Challenge Series ist eine Turnierserie mit 2 Wettkampftagen, 11. März 2018 in Schwalmstadt und Sonntag, 8. April 2018 in Ortenberg. Beide Kampftage werden zusammen gewertet! Die Siegerehrung steht also noch offen und findet demzufolge am 2. Kampftag in Ortenberg statt.



 

Allen unseren Sportlern, Freunden und befreundeten Vereinen wünschen wir ein frohes neues Jahr!

 

 Unser Resümee 2017:       

  

Aus unserer Sicht stand 2017 in unseren Sparten wieder viel auf dem Programm…

 

 Unser Motto für 2017 hieß doch gleich: „NICHT QUATSCHEN MACHEN“.

 

 Unsere Mitgliederstärke hat sich über das Jahr 2017 bei ca. 125 +/- 10 Mitgliedern eingependelt.

 

 

 

Mit der Taekwondo Sparte standen 2017 wieder Turniere, Lehrgänge und Prüfungen auf dem Programm. Mehrere Westdeutsche Meister beim Nordreinwestfälischen Taekwon-Do Verband (NWTV e.V.) stellten die Rhodener Sportler auch in diesem Jahr. Erfolgreiche Teilnahmen erfolgten ebenfalls beim Punga Pokal 2017 in Warburg, dem Freundschaftsturnier beim Chong-Ji Wanne 05 in Herne und bei der Mitteldeutschen Meisterschaft ITO 2017 in Bad Arolsen, hier konnten wir noch einige Mitteldeutsche Meister in 2017 für unsere Abteilung verbuchen. Die MDM ITO 2017 wurde zudem von der Kampfsportabteilung Rhoden ausgerichtet. Neue Konzepte beim Nachwuchs, z.B. die Einführung mit einer reinen Minikup-Gruppe mit eigener Einheit machten sich bemerkbar, so steigt die Anzahl in den Kindergruppen stetig an, erleichtert aber auch das Training bei den höher Graduierten. Vielen Dank an das Trainerteam der Minis, welche vielleicht nicht immer eine leichte Aufgabe haben, einen Sack voll Flöhe zu trainieren ;-)  

  

Mit unserer Kickboxsparte konnten wir 2017 zumindest noch in der ersten Saisonhälfte ein kleines Team bei der HKBV e.V. stellen und in dieser Saison an den Start gehen. Verbuchten 2017 Vizehessenmeister und Hessenmeister beim HKBV e.V.. Die Mitgliederzahlen sind in dieser Sparte rückläufig und weiterhin lässt es hier auf eine gute Nachwuchsarbeit hoffen.

  

Mit unserer Move & Box Gruppe konnten wir 2017 wieder ein kontinuierliches Training durchführen. Ebenfalls fand auch wieder unser Sommerferientraining (Outdoor) großes Interesse, erfreulich, in diesem Jahr auch etwas mehr Beteiligung aus den anderen Sparten. Hier steht der Zusammenhalt und einfach nur das gemeinschaftliche Training im Vordergrund und das trainieren mit dieser Gruppe macht weiterhin richtigen Spass“.

  

Bei der Selbstverteidigungsgruppe, welche seit 2015 besteht und aus einem Selbstverteidigungskurs heraus gegründet, bzw. ins Leben gerufen wurde, hat sich 2017 viel getan. So haben wir uns der KCMA Germany angeschlossen und nach mehreren Lehrgängen einen Anerkennungslehrgang für dieses System in Diemelstadt ausgerichtet, wobei sich auch einige Rhodener Sportler eine TGMS Graduierung anerkennen lassen konnten. Zugelassen ab 14 Jahre, lässt sich in dieser Gruppe mit einem motivierten Team sehr gut arbeiten.

  

Das Motto für 2018:

 

„WIR BLEIBEN DRAN“

 


Berichte 2017


Taekwondo Kup- Dan Prüfung in Diemelstadt Rhoden im Dezember 2017

28 Teilnehmer der Taekwondo Sparte des TV Germania 1863 Rhoden e.V. legten am 02.12.2017 eine ITO Prüfung für die Kampfsportart Taekwondo ab. Insgesamt standen für alle Sportler 6 Stunden praktische und theoretische Prüfungen auf dem Programm. Hauptbestandteil dieser Prüfung waren die Bewegungsformen. Dieses sind vorgeschriebene Bewegungsabläufe, von denen es beim traditionellen Teakwondo 24 gibt. Hierbei kämpft der Sportler gegen einen oder mehrere imaginäre Kämpfer. Es müssen genau festgelegte Techniken in einer fortlaufenden Aktion ausgeführt werden, wobei die Bewegungen kraftvoll, konzentriert und rhythmisch sein sollen. Zudem muss zu jeder Zeit das Gleichgewicht gehalten werden. Die Hyong ist so aufgebaut, dass der Schwierigkeitsgrad dem Gürtelgrad entsprechend mit jeder neuen Form ansteigt. Zusätzlich wurden aber auch Grundtechniken, 1-Schrittkampf, mehrere Varianten des Zweikampfes, Bruchtest, Freikampf, Selbstverteidigung sowie Theorie überprüft.

 

In den Anfängergruppen der Schülerprüfungen konnten alle Sportler ihr gesetztes Ziel erreichen und ihre Prüfung zum nächsthöheren Kup-grad bestehen. Bestanden haben den 9. Kup (weiß/gelb): Justin Fast, Maxim Felker, Ferdinand Engler, Emilio Prichodko, Dominik Maffai und Christopher Dicke. Den 8. Kup (Gelb):  Xavier Amalinck, Yolanda Un und Azidin Assani. Den 7. Kup (gelb/grün): Tabea Schaub und Tim Zschiebsch. Den 6. Kup (grün): Alexa Kowalewski, Dominik Engler und Denis Sari. Den 5. Kup (grün/blau): Diego Di Leto, Isabell Brunner und Anisa Alshiqi.

 

Auch bei den Fortgeschrittenen Schülerprüfungen konnten die Rhodener Sportler überzeugen und über den Durchschnitt Punkten. Hier bestanden den 4. Kup (blau): Muriel Rüsing, Laetizia Hintschich, Aurora Hintschich und Moustafa Sumatkesch. Den 3. Kup (blau/rot): Joella Langenströher und Hannah Lina Sinemus. Den 2. Kup (rot): Jörg Salzmann und Melanie W.

 

Weiter ging es in der Meisterklasse mit den Poom und Dan Prüfungen, hier wurde Lena Ständecke auf den ersten Poom (Jugend Schwarzgurt) geprüft, welchen sie auch ohne größere Probleme bestand. Zu erwähnen wäre hier, dass Lena seit 7 Jahren in unserer Abteilung trainiert, dieses aber nicht alleine, denn neben ihr trainieren auch ihr Vater, Mutter und ihre Schwester, Lena ist die jüngste der Familie und letzte in diesem Bunde welche die Hürde schwarzer Gürtel genommen hatte. Eine ganze Familie dieser Sportart verfallen, eine ganze Familie den schwarzen Gürtel erreicht und zudem noch erfolgreich bei Turnieren, dieses hatten wir so in unserer 36 jährigen Vereinsgeschichte noch nicht.

 

Weiter ging es mit den gehobenen Dan Prüfungen, hier wurden Carina Becker und Jürgen Neumeier bei der Prüfung zum 3. Meistergrad genauestens von den Prüfern unter die Lupe genommen. In einer mehrstündigen Prüfung konnten beide erfolgreich mit hoher Punktzahl auf dem Prüferzetteln überzeugen und durften am Ende wohlverdient ihre Urkunden entgegennehmen. Carina wäre somit die erste Frau in unserer Vereinsgeschichte welche den 3. Dan bestand und diese Graduierung tragen darf.

Aus Trainersicht war diese Prüfung über dem Durchschnitt und wir sind natürlich stolz auf jeden Einzelnen.

Glückwünsch, dran bleiben und nicht darauf ausruhen... ;-)

 


Teukgong Moosool Anerkennungsseminar in Diemelstadt Rhoden

 

TeukGong MooSool Anerkennungsseminar in Diemelstadt Rhoden.

Am 04.11.2017 fand das Anerkennungsseminar mit Master Lennart van de Vel, 5. Dan Hapkido, 4. Dan Teukgong Moosool (erster Vorsitzender der KMA Belgium) und Thomas Siemon, 5. Dan TKD und 2. Dan Teukgong Moosool (KCMA GERMANY) in Diemelstadt Rhoden statt. Sportler aus Belgien, Hessisch Lichtenau, Talheim, Oberelsungen und natürlich Rhoden nahmen daran teil, um sich in diesem System anerkennen oder auch einfach nur weiterzubilden.

 

Über den Tag wurden ausführliche TeukGong MooSool Techniken trainiert und verinnerlicht. Vielen Dank von dieser Stelle an Lennart und Thomas – welche dieses wieder sehr interessant gestalteten.

 

Aus Sicht der Rhoder Sportler welche sich auch zum größten anerkennen ließen, konnten folgende Sportler am Ende ihre TGMS Graduierung entgegen nehmen.

 

Stefan Ziesmann den 5. Kup (gelb). Thorsten Schaub und Jörg Borchert 4. Kup (grün) TGMS. Sabrina Ludwig, Martina Ständecke, Moustafa Sahmatkesh und Jennifer Salzmann 5 Kup TGMS (blau). Jörg Salzmann, Melanie W. und Marie-Sophie Ziesmann den 2. Kup TGMS (braun). Dietmar Junige, Jürgen Neumeier, Frank Makowski, Florian u. Evelyn Geschwinder, Carsten u. Jana Ständecke den 1. Dan TGMS (schwarz). Das Trainerteam der TeukGong MooSool Gruppe Rhoden mit Carina Becker, Michael Pätsch, Jessica Waldeier und Francois Dury wurde ebenfalls der 1. Dan (schwarz) anerkannt, somit haben wir mit Jessica Waldeier eine weitere Danträgerin in unseren Reihen.

 

Glückwunsch von dieser Stelle. In Diemelstadt trainieren wir jeden Montag von 19:30 bis 21 Uhr TGMS und werden im Februar 2018 einen Anfängerkurs für dieses System anbieten. Infos findet ihr dann auf dieser Seite. Natürlich wurden wieder viele Fotos geschossen, welche wir dann später auf dieser Seite in einem Album zur Verfügung stellen.

 


Fitness und Sicherheit für Jugendliche und Erwachsene:

Neue Einsteigerkurse für TeugGong Moosool und Move & Box werden beim TV Germania 1863 Rhoden e.V.  ab Januar 2018 angeboten.  

 

Die Kampfsportabteilung Rhoden bietet Anfang kommenden Jahres zwei Kurse für Einsteiger an. Natürlich besteht auch jetzt und zu jeder Zeit die Möglichkeit auch in den momentan laufenden Gruppen einzusteigen. Doch bietet der TV Rhoden hier für Anfang 2018 zwei zielgerichtete Kurse für Anfänger an. Zum einen handelt es sich um TeukGong MooSool, wobei die Selbstverteidigung im Vordergrund liegt. 2016 wurden erste Seminare von den Trainern und interessierten Sportlern der Kampfsportabteilung Rhoden besucht und Anfang 2017 fest im Training integriert. Anfang November wird es nochmal einen Anerkennungsseminar in Diemelstadt geben und als Ergänzung in unserem Programm angeboten. TeugGong MooSool enthält die effektivsten Merkmale des Hapkido, Taekwondo, chinesischer Kampfkünste, aus Judo und Kyuk Too Ki und ist auf die schnelle Unterwerfung des Gegners ausgelegt. Dieser Kurs richtet sich an Jugendliche und Erwachsene von 14 bis Ü-60 Jahre und findet jeden Montag von 19:30 bis 21 Uhr in der Rhoder Schulturnhalle statt.  

 

Beim zweiten Kurs handelt es sich um Move and Box. Dieses ist eine neu strukturierte Variation des Fitnessboxen ohne großen Körperkontakt, es spricht den ganzen Körper an - Explosivität, Schnelligkeit, Ausdauer, Reaktion und Koordination werden geschult. Aggressionen werden abgebaut und das Selbstwert- und Körpergefühl steigert sich. Move an Box nutzt Elemente aus dem Box- und Kampfsporttraining und ist sehr facettenreich. Ebenso für Männer und Frauen und jedem Fitnesslevel geeignet. Dieses Training findet jeden Donnerstag von 19 bis 21:30 Uhr ebenfalls in der Rhoder Schulturnhalle statt. Dieser Kurs richtet sich an die Zielgruppe der 16 bis Ü-60 Jährigen.

 

Mehr Infos in den zugehörigen Untermenüs: TGMS und Move & Box

 

Interessenten können sich auf folgender Email Plätze reservieren: 

 

kampfsport-rhoden@gmx.de

 


Mitteldeutsche Meisterschaft ITO 2017

Am 07.10.2017 richtete die Kampfsportabteilung des TV Germania 1863 Rhoden e.V. die Mitteldeutsche Meisterschaft ITO 2017 in Bad Arolsen aus. In der Zahl waren über 200 Sportler registriert und 263 Starts in verschiedenen Disziplinen abzuarbeiten. Sportler von 6 bis 60 Jahren und vom Turniereinsteiger bis zur amtierenden Weltmeisterin der WKU waren bei diesem offen ausgeschriebenen Turnier aus ganz Deutschland angereist. Die Wettkämpfe wurden in den Disziplinen: Formen Einzel, Synchronformen, Teamformen, Leichtkontakt und Pointfighting über den Tag in gut belegten Klassen ermittelt. Teilnehmende Vereine waren die Kampfsportabteilung des TV Germania 1863 Rhoden e.V. (Hessen), Punga-Esprit e.V. Warburg (Nordrhein-Westfalen), Blackfighters Hemer (Nordrhein-Westfalen), Taekwondo Sulzemoos (Bayern), Taekwondo Abteilung des SC Glandorf 1936 e.V. (Niedersachsen), Chung Do Kwan FC Oberelsungen (Hessen), Taekwondo Schule Böttcher (Baden-Württemberg), Budo Sport Akademie Warburg (Nordrhein-Westfalen), Budoclub Leverkusen (Nordrhein-Westfalen), Taekwondo Abteilung des KSV Ajax Neptum 1879 Berlin e.V. (Berlin), Budo Verein Hövelhof e.V. (Nordrhein-Westfalen), Taekwon-Do Abteilung des TSV 1887 Schloss Neuhaus e.V. (Nordrhein-Westfalen), Taekwondo Abteilung des 1. SC Klarenthal (Hessen), Nordrhein-Westfälischer Taekwon-Do Verband e.V. (Nordrhein-Westfalen), Taekwondo Abteilung des TSV Norf e.V. (Nordrhein-Westfalen), Taekwondo Gruppe Universität Kassel (Hessen), BSV Witten 1989 e.V. Taekwondo (Nordrhein-Westfalen) und der TuS Schwarzenau 1931 e.V. Taekwondo (Nordrhein-Westfalen).

Von den 18 teilnehmenden Vereinen belegten in der Vereinswertung die Taekwondo Abteilung des BSV Witten den 4. Platz. Die Kader-Sportler des NWTV e.V. konnten sich den 3. Platz sichern. Der Budoclub Leverkusen belegte den 2. Platz und die Kampfsportabteilung des TV Germania 1863 Rhoden e.V. belegte mit Heimvorteil den 1. Platz. Aus Sicht der Kampfsportabteilung Rhoden, kamen am Ende folgende Platzierungen raus. 16 mal Platz eins, 11 mal Platz zwei und 6 mal Platz drei in verschiedenen Disziplinen.

Aus Sicht des Rhodener Trainers Francois Dury, konnten folgende Sportler bei diesem Turnier besonders herausstechen: Bei den Jüngsten erkämpfte sich Aurora Hintschich in ihrer Klasse bei der Einzelform im Finale, gegen eine starke Gegnerin aus Warburg, mit einer technisch sauberen Form verdient den ersten Platz und wurde Mitteldeutsche Meisterin. Jörg Salzmann gelang dieses ebenfalls gegen ein starkes Teilnehmerfeld und überzeugte die Kampfrichter mit einer kraftvollen und sauberen Kür, belegte somit ebenfalls den ersten Platz bei den Senioren (Ü-40). Bei den Synchronformen, wobei zwei Sportler nebeneinander laufen und wie es der Name schon sagt, auf Synchronität ankommt, konnten Lena und Jana Ständecke gegen fünf weitere Teams mit einer starken Leistung überzeugen und belegten nach einer fehlerfreien Kür in der Klasse der Fortgeschrittenen den ersten Platz. Das jüngste Rhoder Team mit Hannah Lina Sinemus, Joella Langenströher, Aurora und Laetizia Hintschich belegten ebenfalls bei den Teamformen nach einer fehlerfreien Kür den ersten Platz. Auch das Seniorenteam überzeugte, Carina Becker, Vera Tschentscher und Jana Ständecke gelang der Sprung ganz oben auf das Treppchen. Eike Wegener ging bei diesem Turnier als Newcomer an den Start und belegte beim Pointfigthing den ersten Platz, beim Leichtkontakt kämpfte er sich ebenfalls mit taktisch guten und sauberen Techniken bis ins Finale vor und brachte den Sieg für den TV mit nach Hause. Wir sind jedoch stolz auf jeden einzelnen Starter, ob Anfänger, Turniereinsteiger oder Fortgeschrittene. Ihr habt alle euer Ding nach Hause gebracht und könnt bei teilweise doch sehr hohen Teilnehmerzahlen in den einzelnen Klassen durchaus zufrieden sein, wir sind es auch ;-)

 

Alle Platzierungen in der Übersicht:

 

Erste Plätze Formen Einzel:

Alexa Kovalevski

Melanie Weißgerber

Tim Zschwiebsch

Aurora Hintschich

Hannah Lina Sinemus

Jörg Salzmann

Michael Möllers

Zweite Plätze Formen Einzel:

Tabea Schaub

Lisa Röling

Laetizia Hintschich

Joella Langenströher

Dritte Plätze Formen Einzel:

Muriel Rüsing

Timo van Dyjk

Carina Becker

Erste Plätze Synchronformen:

Auroro Hintschich und Hannah Lina Sinemus

Lena und Jana Ständecke

Carina Becker und Vera Tschentscher

Zweite Plätze Synchronformen:

Alexa Kovalevski und Anisa Alshiqi

Jörg Salzmann und Carsten Ständecke

Dritte Plätze Synchronformen:

Timo van Diyk und Silas Engelhardt

Muriel Rüsing und Lisa Röling

Florian und Evelyn Geschwinder

Erste Plätze Teamformen:

Team 1: Aurora Hintschich, Leatizia Hintschich, Hannah Lina Sinemus und Joella Langenströher

Team 2: Jana Ständecke, Vera Tschentscher und Carina Becker

Zweite Plätze Teamformen:

Team 3: Jörg Salzmann, Michael Möllers, Florian Geschwinder, Evelyn Geschwinder und Carsten Ständecke

Erste Plätze Pointfighting:

Fabio Zepperitz

Lucas Giller

Eike Wegener

Zweite Plätze Pointfighting:

Moutafa Sahmatkesh

Michael Möllers

Erste Plätze Leichtkontakt:

Michael Rempel

Eike Wegener

Zweite Plätze Leichtkontakt:

Lucas Giller

 

 

Wir möchten uns ebenfalls von dieser Stelle beim Helferteam bedanken, Kuchenbäcker etc. - gemeinsam haben wir dieses Turnier ausgerichtet und es kamen viele positive Rückmeldungen bezüglich der Orga und der super Verköstigung. Ein besonderen Dank an Jessica, du hast da sehr viel zu beigetragen.

 


Viehmarkt 2017 (Freitag u. Sonntag)

Auf der Homepage Rhoden-Waldeck.de gibt es ein Fotoalbum vom Festzug.


Westdeutsche Meisterschaft 2017 NWTV e.V.

 

Mit 11 Startern reiste die Taekwondo Abteilung des TV Germania 1863 Rhoden e.V. am 02. September zur offenen Westdeutschen Meisterschaft 2017 nach Castrop-Rauxel, welche vom Nordrheinwestfälischen Teakwon-Do Verband e.V. ausgerichtet wurde. Die Rhoder Sportler gingen ausschließlich im Technikbereich an den Start und konnten in den Disziplinen Tul (Formen Einzel), Synchron Tul (2er Team) und Team Tul (3 bis 5er Team), 6 mal Gold, 6 mal Silber und 4 mal Bronze für sich verbuchen.

 

Hannah Lina Sinemus und Aurora Hintschich wurden Westdeutsche Meisterinnen bei den C-Junioren im Synchronteam. In der Seniorenklasse konnten Florian und Evelyn Geschwinder ebenfalls den Titel mit nach Hause nehmen. Bei den Teamformen (D-Junioren) konnten Hannah Lina Sinemus, Aurora und Leatizia Hintschich ebenfalls den Titel für sich verbuchen. In einem 5er Team der Klasse Ü35 gingen Carsten Ständecke, Jörg Salzmann, Michael Möllers, Florian und Evelyn Geschwinder an den Start und überzeugten mit ihrer Kür, mit hohen Schwierigkeitsgrad und belegten den ersten Platz. Bei den Formen Einzel gelang Michael Möllers in einer gut belegten Klasse ebenfalls der Titel des Westdeutschen Meisters.

 

Westdeutsche Vizemeister des Nordreinwestfälischen Taekwon-Do Verbandes 2017 beim Einzelwettkampf wurden Hannah Lina Sinemus bei den C-Junioren (4. u. 3. Kup). Aurora Hintschich bei den C-Junioren (6. u. 5. Kup). Jana Ständecke bei den B-Junioren (Schwarzgurte). Florian Geschwinder bei den Senioren (Ü35) und Vera Tschentscher bei den Damen in der Seniorenklasse der Schwarzgurte. Ebenfalls Vizemeister mit ihrer Synchronform wurden Carsten Ständecke und Jörg Salzmann (Ü35). 

 

Bronzemedaillen im Tul Einzelwettkampf bei diesem Turnier gingen an Laetizia Hintschich (D-Junioren), Lena Ständecke (B-Junioren), Evelyn Geschwinder (Damen, Ü35), und Jörg Salzmann (Herren, Ü35). Die Trainer Francois Dury und Michael Pätsch waren mit den gezeigten Leistungen und Ergebnissen überaus zufrieden. Doch ist die Saison für die Rhoder Kampfsportler noch nicht zu Ende. Am 07.10.2017 richtet die Kampfsportabteilung des TV Germania 1863 Rhoden ein Mitteldeutsche Meisterschaft 2017 der Independent Taekwondo Organisation in Bad Arolsen aus, hier werden Sportler im Formenlauf, Leichtkontakt und Pointfighting um die Titel kämpfen, hier lädt der TV Germania jetzt schon recht herzlich ein.

 

Ergebnisse in der Übersicht: 

 

Westdeutsche Meister 2017 des NVTV:  

 

Hannah Lina Sinemus - Tul Team  

Aurora Hintschich - Tul Team  

Hannah Lina Sinemus - Tul Synchron 

Aurora Hintschich - Tul Synchron 

Laetizia Hintschich - Tul Team  

Florian Geschwinder - Tul Synchron 

Evelyn Geschwinder - Tul Synchron 

Jörg Salzmann - Tul Team 

Carsten Ständecke - Tul Team 

Michael Möllers - Tul Team 

Florian Geschwinder - Tul Team  

Evelyn Geschwinder - Tul Team 

Michael Möllers - Tul Einzel 

 

Westdeutsche Vizemeister 2017 des NWTV:  

 

Hannah Lina Sinemus - Tul Einzel 

Aurora Hintschich - Tul Einzel 

Jana Ständecke - Tul Einzel 

Jana Ständecke - Tul Synchron 

Lena Ständecke - Tul Synchron 

Carsten Ständecke - Tul Synchron 

Jörg Salzmann - Tul Synchron 

Florian Geschwinder - Tul Einzel  

Vera Tschentscher - Tul Einzel 

 

Bronzemedaillen der Westdeutschen Meisterschaft 2016 des NWTV:

 

Laetizia Hintschich - Tul Einzel 

Lena Ständecke - Tul Einzel 

Evelyn Geschwinder - Tul Einzel 

Jörg Salzmann - Tul Einzel

 


24.06.2017 - Diemelstadt - Taekwondo Kup- und Danprüfung

 

42 Teilnehmer aus den Vereinen der Taekwondo Sparte des TV Germania 1863 Rhoden e.V., des Punga-Esprit e.V. und der Taekwondo Abteilung des SV Sulzemoos legten am vergangenen Samstag eine ITO Prüfung für die Kampfsportart Taekwondo ab. Insgesamt standen für alle Sportler 7 Stunden praktische und theoretische Prüfungen auf dem Programm. Ein Hauptbestandteil dieser Prüfung waren die Bewegungsformen. Dieses sind vorgeschriebene Bewegungsabläufe, von denen es beim traditionellen Teakwondo 24 gibt. Hierbei kämpft der Sportler gegen einen oder mehrere imaginäre Kämpfer. Es müssen genau festgelegte Techniken in einer fortlaufenden Aktion ausgeführt werden, wobei die Bewegungen kraftvoll, konzentriert und rhythmisch sein sollen. Zudem muss zu jeder Zeit das Gleichgewicht gehalten werden. Die Hyong ist so aufgebaut, dass der Schwierigkeitsgrad dem Gürtelgrad entsprechend mit jeder neuen Form ansteigt. Zusätzlich wurden aber auch Grundtechniken, 1-Schrittkampf, mehrere Varianten des Zweikampfes, Bruchtest, Freikampf sowie Theorie überprüft.

 

Nach einer Vorbereitungszeit von mehreren Jahren durften Melanie Ständecke, Evelyn und Florian Geschwinder (alle TV Rhoden) ihr Können unter Beweis stellen und die Prüfer mit ihren Leistungen überzeugen. Sie konnten das Prüferkomitee - bestehend aus Carina Becker (2. Dan), Rolf Sinemus (3.Dan), Michael Pätsch (4. Dan), Francois Dury (4. Dan), - in allen Pflichtaufgaben überzeugen, Luc Thouret stand ebenfalls als Gastprüfer bei den Kupprüfungen zur Verfügung. Nach Schweißtreibenden Aufgaben wurden schließlich am Ende der Prüfung die Schwarzen Gürtel durch die Spartenleiter überreicht und dürfen somit den 1. Dangrad Taekwondo tragen. Der Trainer der Kampsportabteilung des Punga-Esprit e.V. „Luc Thouret“ bestand ebenfalls die Prüfung zum 2. Dan. Mit Rolf Schwemmer (SV Sulzemoos), welcher als letzter in der Reihe Danprüfungen antrat, konnte auch er die Prüfer überzeugen. Trotz seines Alters von immerhin 59 Jahren überzeugte er motiviert und zog sein Prüfungsprogramm bis zum Ende der Prüfung durch. Auf den Punktezetteln der Prüfer lagen die Noten aller Überprüfungen über dem Durchschnitt und somit hat er sich den 3. Dan Taekowndo durchaus verdient.

 

Insgesamt 37 Sportler aus den Kinder-, Jugend- und Erwachsenen-Gruppen wurden aufgrund ihrer Pflichteinheiten und gezeigten Leistungen im Training zur Kup-Prüfung zugelassen. Den Prüfungsanforderungen entsprachen hierbei auch alle Sportler und erreichten so das gesetzte Ziel: „Den nächst höheren Gürtel zu bestehen“. 9. Kup: Cavalli Prichodko und Janis Schäfer. 8. Kup: Miky Uffelmann, Karolina Kosinski, Emilia Hövener, Lea Geerts, Tim Zschiebsch und Ivetta Kukowenko. 7. Kup: Alexa Kovalevski, Timo Berch, Sophie Berch, Jan Kouril, Dominik Engler und Caue Merklein. 6. Kup: Patrick Pfeifer, Anisa Alshigi, Isabell Brunner, Karoline Wolf, Clemens Isermann, Diego Di Leto und Alex Gazzitano. 5. Kup: Atonina Gentile, Benedikt Isermann, Timo van Dijk, Silas Engelhardt, Muriel Rüsing, Laetizia Hintschich und Aurora Hintschich.

 

In der Gruppe der Fortgeschrittenen Schülergrade bestanden den 4. Kup: Andrea Thouret, Joella Langenströher, Lisa Röling und Hannah Lina Sinemus. 3. Kup: Amy Rhiannon Eiken, Jörg Salzmann und Melanie W.. 2. Kup: Marie-Sophie Ziezmann. 1.Kup: Jan Thouret (höchster Schülergrad).

Nachgeprüft wurde Michael Möllers zum 1. Kup.

 

Noch ein Rat vom Trainer an die Dan-Frischlinge:

Vergesst niemals weiter zu arbeiten, missbraucht niemals die Macht und bleibt vor allem bescheiden,  nur so könnt ihr auf Dauer eure Schüler und Taekwondo wirklich fördern.

"Der erste Dan ist der Anfang und nicht das Ende"


Juni 2017: Michael beim Leichtkontakt Hessenkadertraining in Butzbach!!

(Bilder und mehr auf der HKBV PAGE )


Hessenmeisterschaft 2017 (WAKO e.V.)

Die Hessenmeisterschaften sind absolviert, Michael Rempel wurde Vizehessenmeister bei den Herren/Leichtkontakt (- 84 Kg) und Julian Rempel wurde Vizehessenmeister beim Pointfighting/Junioen (- 85 Kg) und Hessenmeister im Leichtkontaktwettkampf/Junioren (- 85 Kg).

Somit sind beide für die WAKO-DM 2017 am 10.- und 11. Juni in Bad Neustadt a.d. Saale ausgetragen wird qualifiziert.

 


Punga Pokal 2017

Am 06.05.2017 fand in Warburg der Punga Pokal statt. Ausgerichtet vom befreundeten Verein - der Punga Esprit e.V., nahmen 11 Vereine aus ganz Deutschland daran teil. Mit einem relativ kleinen Team startete die Taekwondo-Abteilung Rhoden beim 2. Punga Pokal 2017 in Warburg. Mit insgesammt 8 ersten Plätzen, 8 zweiten Plätzen, 4 dritten Plätzen und zweimal den vierten Platz konnte die Abteilung zufrieden die (kurze ;-)) Heimreise antreten.

 

Teilnehmende Vereine waren:

Taekwondo TV Germania 1863 Rhoden e.V.

Black Fighters Hemer

Taekwondo Sulzemoos

Taekwon-Do Hessisch Lichtenau

Taekwondo SC Glandorf Taekwondo

KSV AJAX NEPTUN BERLIN

TuS Haffen-Mehr 1970 e.V.

Chung Do Kwan Oberelsungen

Budoclub Leverkusen

Tuspo Kaufungen

Punga Esprit e.V.

 

Platzierungen:

Erste Plätze in ihren jeweiligen Klassen bei den Einzelformen gingen an: Timo Berch (Note:

22,2), Hannah Lina Sinemus (Note: 22,4), Aurora Hintschich (Note: 22,6), Evelyn Geschwinder (Note: 22,6), Michael Möllers (22,8) und Carina Becker (Note: 22,5).

Zweite Plätze in ihren jeweiligen Klassen bei den Einzelformen gingen an: Alexa

Kovalevski (Note: 21,5), Sophie Berch (Note: 21,6), Laetizia Hintschich (Note: 22,2), Joella Langenströher (Note: 22,1) und Silas Engelhardt (Note: 21,0).

Dritte Plätze in ihren Klassen bei den Einzelformen gingen an: Lisa Röling (Note: 22,1) und Diego Di Leto (Note: 21,8). Vierte Platze gingen an Isabell Brunner (Note: 21,5) und Muriel Rüsing (Note: 21,7).

 

Bei den Synchronformen, wobei die Kür zweier Sportler synchron gelaufen werden muss, stellte der TV Rhoden an diesem Tag 4 Teams. Hier konnten bei den Senioren Eveln Geschwinder und Michael Möllers einen ersten Platz belegen. Anisa Alshiqi und Isabell Brunner belegten den zweiten Platz. Ebenfalls ging ein zweiter Platz an Joella Langenströher und Laetizia Hintschich. Hannah Lina Sinemus und Aurora Hintschich belegten in dieser Kategorie den dritten Platz.

 

Weiter ging es mit 2 Teams des TV Rhoden, welche bei den Teamformen starteten, hierbei laufen 3 bis 5 Sportler in einer Teamform, hierbei ist ein versetzter Ablauf erlaubt, jedoch müssen die Sportler immer wieder synchrone Sequenzen laufen, um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen. Hier konnten Alexa Kovalevski, Timo und Sophie Berch mit ihrer Kür einen sehr guten dritten Platz belegen. Das zweite Team mit Hannah Lina Sinemus, Joella Langenströher, Aurora und Laetizia Hintschich machten es wieder spannend, nach der ersten Kür, welche auch aus Trainersicht besser sein konnte, standen sie punktgleich mit einem Team aus Sulzemoos. Bei der zweiten Kür hat sich das Team wieder zusammengefunden und konnten die Jury überzeugen und mit 4 zu 1 Kampfrichterstimmen den ersten Platz verdient mit nach Hause nehmen.

 

Fabio Zepperitz ging als einziger Kämpfer beim Semikontaktwettkampf an diesem Tag für den TV Rhoden an den Start. Er belegte nach einem beherzten Finalkampf einen guten zweiten Platz in seiner Klasse.

 

Zum Schluss noch erwähnt: unsere Jungs von der Kickboxabteilung konnten in der letzten Woche bei der BZM HKBV e.V. ebenfalls erfolgreich Punkten. Julian Rempel belegte in der Seniorenklasse den ersten Platz beim Leichtkontakt und auch beim Pointfighting. Sein Bruder Micheal Rempel verbuchte im Leichkontakt einen tollen zweiten Platz. Von dieser Stelle: Eure Trainer sind mit den tollen Leistungen aller - sehr zufrieden.

 

"GLÜCKWUNSCH AN ALLE"

Sollte ich jemanden vergessen haben, keine böse Absicht ;-) füge ich dann noch hinzu.

 

3 Alben zu diesem Turnier findet ihr in der öffentlichen Facebook-Gruppe und ein Video hier!!

 


Am 08.04.2017 stand für Übungsleiter und Sportler mal wieder die "Erste Hilfe Ausbildung" im Vordergrund. Durchgeführt von Siegfried Sauer (DRK Korbach) und organisiert vom TV Germania 1863 Rhoden e.V. konnten auch 5 Übungsleiter und Sportler der Kampfsportabteilung daran teilnehmen und ihre Kenntnisse auffrischen. Vielen Dank für die Verköstigung und Orga an den Vorstand des TV Rhoden! Für die Kampfsportabteilung nahmen Michael Pätsch, Carina Becker, Francois Dury, Jörg u. Jennifer Salzmann teil.

 


ITO Seminar am 01.04.2017 in Diemelstadt

 1. April 2017 fand ein ITO Seminar in Diemelstadt statt. 

Trotz Ferienbeginn in Hessen trafen sich ITO-Sportler des TV Germania 1863 Rhoden e.V., SV Sulzemoos e.V. und die Abteilung der Punga Esprit e.V.. Ausgeschrieben als Dan-Vorbereitungslehrgang, welcher aber auch Technik, Ilbo und Wettkampfvorbereitung für Kupträger beinhaltete. Gleich Morgens um 10 Uhr ging es los und es wurden Taekwondo-Techniken gezielt erklärt und verfeinert um diese dann in den Formen präzise auszuführen.  

Im zweiten Teil standen die Ilbo-Daeryeon auf dem Programm - wobei der sinnvolle Aufbau einer Ilbo im Vordergrund stand. Die Dan-Anwärter wurden noch einmal gezielt für die anstehenden Danprüfungen geschult und die Formen vertieft. Ebenfalls stand an diesem Tag der Semi- und Leichtkontaktwettkampf auf dem Programm, hierbei wurden Wettkampftechniken vermittelt und trainiert - welche dann schließlich im späteren Sparring angewendet werden durften.


04.02.2017 Freundschaftsturnier beim Chon-Ji Wanne 05 in Herne

Am vergangenen Wochenende nahm die Taekwondo Abteilung des TV Germania 1863 Rhoden e.V. erfolgreich beim Freundschaftsturnier in Wanne-Eickel (Herne) teil. Ausgerichtet und sehr gut organisiert wurde dieses Turnier vom Chon-Ji Wanne 05. Die TV Kämpfer traten im Pointfigting, Leichtkontakt, Formen Einzel, Team- und Synchronformen sowie Bruchtest bei diesem Turnier an. Nach ITF-D Regelwerk starteten wir in allen angebotenen Klassen. Die Trainer sind wie immer, stolz auf jeden Einzelnen. Bei den Formen wurden die Klassen nur nach Gürtelgraden unterschieden und nicht nach dem Alter, dadurch lagen die Teilnehmer in den jeweiligen Gruppen natürlich meistens zwischen 10 und 15 Sportlern. Auch bei den Team und Synchronformen war die Teilnehmerzahl sehr hoch, welches es schwer machte sich überhaupt zu platzieren. Die meisten Rhoder lagen hierbei deutlich im Mittelfeld und in Anbetracht der Altersunterschiede sind die Trainer mehr als zufrieden mit diesen Ergebnissen, denn schließlich handelte sich es hier um ein Freundschaftsturnier. Jana Ständecke wurde bei diesem Turnier mit einem extra Pokal als beste Sportlerin des TV Rhoden geehrt.

 

Ergebnisse von 1. bis 4. Platz in der Übersicht:

 

Formen Einzel:

Aurora Hintschich 3. Platz

Carina Becker 4. Platz

Florian Geschwinder 4. Platz

 

Formen Synchron:

Carsten Ständecke 3. Platz

Melanie Ständecke 3. Platz

 

Auroa Hintschich 4. Platz

Hannah Lina Sinemus 4. Platz

 

Formen Team:

Hannah Lina Sinemus 2. Platz

Aurora Hintschich 2. Platz

Laetizia Hintschich 2. Platz

 

Carina Becker 3. Platz

Melanie Ständecke 3. Platz

Carten Ständecke 3. Platz

Florian Geschwinder 3. Platz

 

Pointfigting:

Laetizia Hintschich 4. Platz

Lena Ständecke 3. Platz

Jana Ständecke 1. Platz

Susanne Hintschich 2. Platz

 

Leichtkontakt:

Moustafa Sahmatkesh 4. Platz

 

Bruchtest:

Lena Ständecke 1. Platz

Jana Ständecke 2. Platz

 

Timo Berch, Sophie Berch und Michael Möllers konnten sich trotz guter Leistungen bei diesem Turnier im Mittelfeld platzieren.

 

Hier ein paar Bilder vom Turnier, weitere folgen... ;-)


 

Wir wünschen allen ein frohes neues und einen guten Start ins Jahr 2017!!!

 

Allen unseren Sportlern, Freunden und befreundeten Vereinen wünschen wir einen guten Start und ein frohes neues Jahr!!

 

Unser Resümee 2016:

Aus unserer Sicht war auch das Jahr 2016 wieder ein spannendes und erfolgreiches Jahr. Unser Motto für 2016 hieß doch gleich: „35 Jahre Kampsportabteilung Rhoden“.

 

 Unsere Mitgliederstärke hat sich über das Jahr 2016 bei ca. +/- 140 Mitgliedern eingependelt.

 

Nach einem Move & Box Einsteigerkurs gleich am Anfang des Jahres, konnten wir einige neue Sportler für diese Sparte gewinnen, nach wie vor konnten wir auch 2016 ein kontinuierliches Training durchführen. Ebenfalls fand auch wieder unser Sommerferientraining (Outdoor) großes Interesse, dieses wird schon über Jahre gerne bei uns angenommen. Kurz gesagt: „Gute Truppe und guter Zusammenhalt, macht hier doch das trainieren richtigen Spass“.

 

Bei unserer Taekwondo Sparte standen 2016 wieder Turniere, Lehrgänge, Seminare und Prüfungen auf dem Programm. Mehrere Westdeutsche Meister beim Nordreinwestfälischen Taekwondo Verband (NWTV e.V.) stellten die Diemelstädter in diesem Jahr. Erfolgreiche Teilnahmen erfolgten auch beim Punga Pokal, Glandorfer Technik Turnier und bei der ITO-Hessenmeisterschaft konnten wir noch einige Hessemeister in 2016 verbuchen. Zudem wurde die ITO HM 2016 von der Kampfsportabteilung Rhoden ausgerichtet. Weiter standen ein Techniklehrgang in Warburg, ein TeukGong MooSool Seminar in Diemelstadt und am Ende des Jahres noch ein koreanisches Kampfkunstseminar der KCMA-Germany auf dem Programm. Mit der Prüfung im Juni und der Abschlussprüfung im Dezember, drei neuen Danträgern, sowie einer kleinen Vereinsmeisterschaft konnten wir in dieser Sparte die Saison mehr als zufrieden beenden.

 

Anfang 2016 wurde mit einer Abzweigung unserer TKD-Sparte, eine neue Trainings-Gruppe gegründet, welche sich mit der Selbstverteidigung befasst, ursprünglich als Kurs vorgesehen - war und ist das Interesse hierbei jedoch nach wie vor sehr groß, so das wir diese Gruppe mittlerweile fest in unseren Trainingsablauf integriert haben. Ab 16 Jahre und mit ca. 25 Aktiven findet hier ebenfalls ein kontinuierliches Training statt. Wobei sich durch die hochgesetzte Altersbegrenzung sehr gut arbeiten lässt und auch in 2017 bestehen bleibt.

 

Mit unserer Kickboxsparte konnten wir in 2016 wieder mit einem Wettkampfteam an der Turnierserie der HKBV e.V. und WAKO e.V. in der Saison 2016 an Start gehen. Verbuchten Bezirksmeister, Vizehessenmeister, Bronze bei den Deutschen, sowie einen Deutschen Vizemeister der WAKO für den TV Rhoden. Mit dem Sieg bei der MANUS TROPHY 2016 konnte Julian Rempel die Saison erfolgreich für sich und den TV abschließen. Durch die Trainerlizenz C,  welche Julian und Michael Rempel erfolgreich absolvierten, können wir auch in Zukunft auf eine gute Nachwuchsarbeit im Kickboxen hoffen.

 

Das Motto für 2017 lautet:

 

NICHT QUATSCHEN

MACHEN